In diesem Bereich werden die folgenden Texte präsentiert:

Komitas

Er wurde als Soromon Soromonjan am 26. September 1869 in der westanatolischen (ionischen) Stadt Kutina (türk. Kütahya; griech. Ketaia) geboren als Sohn eines musikliebenden armenischen Schuhmachers und seiner Frau, der Weberin Takuhi….  mehr…
Malatia 1915

Der Stellenwert der Zeugenaussagen Bauernfeinds und Christoffels ergibt sich aus der Bedeutung Malatias im Ablauf des Völkermordprogramms: An der großen, von Samsun an der Schwarzmeerküste nach Bagdad führenden Karawanenstraße gelegen, wurde Malatia zur wichtigen Durchzugsstation und zum Sammelpunkt armenischer Deportierter aus den nördlichen und nordöstlichen Wilajets. „Malatia“, schrieb Christoffel rückblickend, „war der schlimmsten Orte einer…  mehr…
Urfa

An der Kreuzung alter Landhandelsrouten und in einer fruchtbaren Ebene gelegen, blickt die biblische nordmesopotamische Stadt mit den vielen Namen auf eine wechselvolle Geschichte in vier Jahrtausenden zurück. Für aramäischsprachige Christen heißt sie bis heute Urhoy, woraus im Armenischen Urha wurde…  mehr…
Türkische Nacht

Die alten Geschichten sollen eine Lehre für unsere Zeit sein, damit der Mensch erkennt, was andere als er erlebt haben:Dann wird er beachten und aufmerksam bedenken, was die früheren Völker gesagt und erfahren haben, und er wird sich bessern.Darum sei gepriesen, wer die von jenen erzählten Geschichten als eine Lehre für die Menschen unserer Zeit bewahrt…  mehr…
Dersim

Dersim sucht man vergeblich auf offiziellen Landkarten der Türkei, ebenso wie in den meisten Büchern, die dort erscheinen. Dersim ist ein schwer zugänglicher Gebirgsriegel in einer Region, die je nach Standpunkt als Kleinasien, Osttürkei, Westarmenien oder nördliches Kurdistan betrachtet wird. Vor 70 Jahren besaß es eine deutlich eigenständige regionale Identität…  mehr…