Fabrikbesitzer – (1877 Malatya – 1932 Malatya)
Mehmet Efendi - Fabrikbesitzer (1877 Malatya – 1932 Malatya) Mehmet Efendi gehörte als gebildeter Besitzer einer Textilfabrik zu den Notabeln von Malatya. Man weiß, dass er im Rahmen seiner Möglichkeiten seinen armenischen Freunden und Bekannten geholfen hat. Die Familie Piloyan hat er nicht nur beherbergt, sondern ihr bei der Flucht ins Ausland geholfen.

Mehmet Efendi hat zu späteren Zeiten die Armee mit Stoff versorgt, ohne dafür etwas zu verlangen.

Nach seinem Konkurs lebte er bis zu seinem Tode im Elend. In Malatya wird es als eine Undankbarkeit des Staates gesehen, dass man ihm nicht einmal ein Leichentuch besorgt hat.

Quellen:
http://www.projectcommonhumanity.net; 09/2012

Tehcirin Unutulan Hikayesi: İnsan (Die vergessene Geschichte der Deportation: Der Mensch), „Agos“, 09/2012